Was kostet eine Hochzeit?

Was kostet eine Hochzeit?

Die Frage aller Fragen „Was kostet eine Hochzeit“ wird mir so häufig gestellt, wie keine andere. Aus gutem Grund, denn die meisten von Euch heiraten zum ersten Mal und haben sich bis dahin wahrscheinlich nicht so viel mit dem Thema Hochzeit beschäftigt. Bis Jetzt. Denn jetzt geht es los mit der Hochzeitsplanung und natürlich willst Du wissen, was Du ausgeben wirst, solltest oder musst.
Meine Antwort auf diese Frage ist: Was habt zur Verfügung und was möchtet Ihr ausgeben?

Es schwören mehrere Durchschnittssummen im Internet, die unterschiedlicher nicht sein können. Es gibt leider keine pauschale Antwort auf diese Frage, denn jede Hochzeit, auch eine Hochzeit am Strand, ist individuell und somit auch die anfallenden Kosten. Ihr könnt ein pompöses Event mit 200 Gästen in einem Luxusanwesen organisieren oder eine kleine und romantische Märchenhochzeit an einem traumhaften, intimen Ort. Alles eine Frage Eurer Wünsche und Eures Geldbeutels.

„Legt bitte bitte Euer Hochzeits-Budget vor der Planung fest, denn nur Ihr könnt wissen, was Ihr auf dem Konto habt!“

Wichtige Fragen zur Kostenplanung für die Hochzeit

Beantwortet doch erstmal ein paar Fragen für Euch. Die Antworten sind ausschlaggebend für die Kostenplanung der Hochzeit.

  • Möchtet Ihr nur zu Zweit heiraten oder mit Gästen?
  • Wie viele Gäste sollen unbedingt dabei sein?
  • Soll es eine richtige Feier werden oder eine romantische Zeremonie mit anschließendem Dinner for 2?
  • Kaufst Du Dein Brautkleid neu, gebraucht oder leihst Du es aus?
  • Möchtet Ihr eine DIY Hochzeit oder wollt Ihr das ganze in die Hände eines Weddingplanners abgeben?

Mit jeder Antwort wird euch immer klarer, wie groß und aufwendig eure Hochzeit werden soll. Ihr könnt so viel besser und genauer kalkulieren.

Was sind denn nun wirklich die echten Kosten für eine Hochzeit?

Und nun willst Du aber doch wissen, was es denn nun kostet zu heiraten. Ok, es gibt ein paar Must Haves damit es eben eine Hochzeit ist und nicht eine ganz normale Party. Zu den Must Haves gehört eine Zeremonie mit einem Redner (Standesamt, Kirche oder freie Trauung), Stühle zum sitzen, Dekoration und eventuell Musik. Zum Dinner gehört Essen, Getränke und Musik. Ausserdem natürlich ein Brautkleid und die Ringe. Solltet ihr eine Destination Hochzeit planen, braucht Ihr ein Flugticket oder ein Auto. Ich liste dir einfach alles nacheinander auf und du kannst so alles zusammenrechnen.

Kosten für die Papeterie für die Hochzeit.

Zu einer kompletten Papeterie gehören Save the Date Karten, die du als allererstes verschickt. Hier kannst du dir schlichte Save the Date Karten gratis downloaden. Danach folgen die Einladungen. Es gibt unfassbar viele Möglichkeiten. Eine selbstgebastelte Variante, die bei ca. 3 Euro liegen kann oder ein aufwendiges Poketfold mit mehreren Einlegern, die man nicht unter 5 € bekommt. Die Kosten steigen je aufwendiger die Einladungekarten sind. Denke daran 2-3 Karten mehr zu bestellen. Einerseits für Nachzügler und natürlich für dich als Erinnerung.
Für den Hochzeitstag selbst brauchst du Kirchenhefte, wenn du kirchlich heiratest. Menükarten für die Tische oder Kärtchen für das Buffet. Hier kannst du eine Menükarte pro Tisch hinstellen oder für jeden Gast eine erstellen. Die Kosten steigen hier natürlich je nach Menge und Aufwand. Eine einfache Menükarte kannst du schon ab 1,5 € bekommen. Jeder Gast sollte wissen, wo er sitzt. Dazu brauchst du Namenschilder, die auf Papier gedruckt werden. Hier kann man schon ab 0,50 € schöne Kärtchen bestellen. Zudem kommen noch zum Beispiel Etiketten für Gastgeschenke, Schilder für Sweet Table und Raumdeoration wie zum Beispiel ein Willkommen Schild. Nach der Hochzeit folgen die Danksagungen.

Die Kosten für die Papeterie sollte man nicht unterschätzen. Für eine Hochzeit mit 80 Personen können die Kosten durchaus bei 500 € (selbstgemacht) bis 1000€ liegen.

Kosten für die Standesamtliche Trauung

Wenn man in Deutschland gesetzlich verheiratet sein will, dann bleibt der Gang ins Standesamt nicht aus. Für viele Brautpaare ist die standesamtliche Trauung die einzige Hochzeitsfeier und somit auch die kostenintensivste. Je nachdem wie groß du feiern möchtest unterscheiden sich natürlich alle Folgekosten. Andere Brautpaare wiederum machen gar keine oder eine ganz kleine Feier. Darauf werde ich mit den Kosten der Standesamtlichen Trauung eingehen. 
Zunächst sind da die Gebühren. Hier solltest du ca. 100-150€ einplanen. Wenn du nur im engsten Familienkreis feiern möchtest, mit einem Essen nach der Trauung dann sind die Must Haves die Ringe (Dazu folgt ein gesonderter Punkt weiter unten), die Kleidung, Schuhe, Styling, das Essen und  Familienbuch. Für eine kleine standesamtliche Hochzeit fallen somit Kosten von 1000€ aufwärts. 
Einen Sektempfang vor dem Rathaus machen viele Brautpaare deshalb, weil oft viele Kollegen und Freunde dazu kommen, um zu gratulieren. Ein Sektempfang mit Getränken und evtl. etwas kleines zu knabbern geht bei 4€ pro Person los.

Kosten für eine freie  Trauung

Wer nicht „nur“ standesamtlich heiraten möchte, aber auf keinen Fall eine kirchliche Trauung haben wiell, der macht eine freie Trauung. Den feierlichen Einzug und eine wundervolle Zeremonie bekommst du bei der Art der Trauung auch. Wenn die Trauung von einer/m professionellen Redner übernommen werden soll, dann rechne mit Kosten von 500-1000€ für eine individuelle Rede und eine sehr persönliche Hochzeitszeremonie. Wie eine freie Trauung abläuft siehst du in diesem Video.

Die Kosten für eine Hochzeitslocation

Das ist fast der schwierigste Part für mich, denn die Kosten für die Locations variieren von Bundesland zu Bundesland, von Saison zu Saison und natürlich von der Größe, der Ausstattung und der Lage. Also so ähnlich wie bei einem Hauskauf.

Es gibt Locations, die keine Miete für das Event nehmen, weil sie zum Beispiel das Catering übernehmen oder die Zimmer an euch und die Gäste vermieten. Es gibt Locations, die eure Hochzeit in den laufenden Betrieb einbauen können, zum Beispiel Restaurants, die einen Bereich für Eure Feier reservieren und somit die Miete kleiner ausfällt. Und es gibt Locations, die komplett exklusiv an euch vermietet werden und ihr dort alle Dienstleister mitbringen könnt.

Somit ligt die Miete für ein Event grob zwischen 0 – 5000€. Da kann man leider keine verbindliche Aussagen treffen.

Kosten einer Hochzeit zu Hause

Wenn du überlegst deine Hochzeit zu Hause zu feiern, dann solltest du einige Kosten im Blick behalten, an die man normalweise nicht denkt.

Hier ein Überblick der Dinge, die evtl. gemietet werden müssen, je nachdem wie groß deine Hochzeitsfeier wird. 
Ein Zelt oder mehrere Zelte für den Garten als Plan B (Kosten ab 150€, mobile Toiletten (ab 200€). Wenn viele Gäste eingeladen sind, reicht das eine Klo zu Hause nicht aus und wenn, muss sich einer um die Sauberkeit kümmern. Getränkewagen plus Personal, externes Catering (siehe Kosten Catering), Musikanlage evtl. eine Tanzflläche für unebenen Boden (je nach Größe). Tische und Stühle und Dekoration. Wenn du dir alles zusammen rechnest, dann siehst du die tasächlichen Kosten einer Hochzeit zu Hause und überlegst es dir nochmal;)

Kosten für das Hochzeitsmenü

Die günstigeste Variante ist es natürlich selbst zu kochen und alle Getränke einzukaufen. Dann kalkulierst du einfach wie für eine normale Party. Aber stundenland in der Küche zu stehen und danch auch noch alles sauebr zu machen, das will man einem Brautpaar nicht zumuten oder?

Wir gehen nun von einem Standard Catering aus und berechnen die einzelnen Kosten für das Mneü einer Hochzeit.
Das Essen startet bei ca. 40€ pro Person, dazu kommt die Getränke-Flatrate ab 20-45€, je nach Wunsch, Dauer und Qualität auch noch höher. Somit sind wir bei 80-100€ für das Essen und die Getränke.

Wenn man möchte, kommt zum Dinner eine Hochzeitstorte oder Sweet Table dazu. Die Kosten liegen je nach Aufwand und Größe für 150- 500€.

Kosten für einen Hochzeitsfotografen

Das ist ein Punkt, bei dem viele empfindlich reagieren und zwar von beiden Seiten. Die Brautpaare und einige Fotografen. Deshalb werde ich das Thema so vorsichtig wie möglich behandeln. Meine persönliche Meinung ist: zu jeder Hochzeit gehören schöne Fotos, denn diese bleiben und man stylt sich kaum so schön für eine normale Party. Das muss doch festgehalten werden, findest du nicht? Deshalb solltest du einen Part des Budgets für einen Fotografen einplanen. Und diese haben eine enorme Preispanne. Ich spreche hier von professionellen Hochzeitsfotografen mit Erfahrung und nicht von Hobbyfotografen (die wahrscheinlich auch schöne Bilder machen, aber eine Hochzeit zu fotografieren ist etwas anderes). Wir starten bei 950 € für ein paar Stunden dh. Zeremonie und ein Brautpaar Shooting bis 4500€ für eine komplette Fotoreportage. Nach oben, je nach Fotograf keine Grenze.  Ja es ist ein großer Part, aber er ist es wert, denn wie gesagt, die Fotos blieben für immer!

Kosten für die Musik

Bei einer Hochzeit gibt es verschiedene Zeitpunkte für eine musikalische Untermalung. Bei der Zeremonie in der Kirche oder bei der freien Trauung zum Beispiel. Hier kannst du einen Künstler engagieren (wie haben immer einen Gitarristen dabei) oder ein ganzes Streichquartett. Die Kosten fangen bei 150€ nach oben keine Grenze.

Für den Sektempfang kannst du eine Band engagieren oder direkt den Dj beauftragen. Dj´s haben meistens einen Preis, der pro Stunde verlängert werden kann und der Preis startet bei 500€. Eine Band je nach Größe kostet ab 800€ aufwärts.

Kosten für einen Hochzeitsplaner

Das ist ja tatsächlich mein Thema. Die typischen Aussagen, dass ein Weddingplanner 10-15% vom Hochzeitsbudget nimmt stimmen leider kaum. Denn je nach Budget würde unser einer 1500 € pro Hochzeit verdienen und damit können wir leider nicht überleben. Es gibt Weddingplanner, die pro Stunde abrechnen und dabei einen Stundenpreis von 75-100€ haben. Man braucht für eine Planung ca. 50 Stunden (ohne Deko). Und es gibt Weddingplanner, die einen festen Preis für bestimmte Pakete haben, der zwischen 2500-6500€ liegt. Dazu muss man sagen, wenn eine Hochzeit ein Budget von 80.000€ hat, dann wird der Weddingpplanner sein Honorar dementsprechend anpassen, da wie hier von Highend Weddings sprechen.

Kosten für die Deko

Das ist mein absolutes Lieblingsthema. Die Kosten der Dekoration. Vor jeder Hochzeit stehe ich vor der gleichen Herausforderung und muss mit den Budgts jonglieren. Die Dekoration ist immer sehr individuell und somit ihre Kosten. Aber, damit eine Hochzeit schön dekoriert ist, gibt es ein paar Must Haves, die natürlich bestimmte Kosten haben.

Wir starten mit den Blumen, also den Kosten für den Brautstrauß. Diese sind in Deutschland zwischen 30-80 €, hier in Spanien fangen wir bei 150€.

Die Blumengestecke für die Tische gehen bei 40€ pro Stück los, Blumengestecke für den Bogen bei der Zeremonie oder Kirche ab 60€. Dazu kommen noch kleinere Gestecke  für den Sweet Table, Anstecker für den Bräutigam, evtl. Blumenkronen für die Kinder oder Trauzeiginnen. Rechne alleine für die Blumen ab 750€ ein. 

Zusätzliche Dekorationen wie Fotoecken, Bardeko, Beleuchtung der Räume, Details bei der Tischdeko etc. sind vollkommen individuell. 

Für eine gelungene Dekoration inkl. Blumen und Beleuchtung geht der Preis für eine Hochzeit mit 50 Gästen bei 2500€ los. Und hier ist wirklich keine Grenze nach oben.

Was kostet ein Brautoutfit

Da wirst du als Braut bestimmt ganz Ohr oder? Das Brautoufit kann sehr individuell ausgesucht werden und je nach Deisgner haben die Brautkleider zum Beispiel  auch eine Preisspanne zwischen 500-3500€ plus. zum Brautkleid kommen noch Brautschuhe (diese müssen nicht nur schön, sondern auch bequem sein), Haarschmuck, Unterwäsche, Schmuck. Alles zusammen leppert sich und kann zwischen 800€-5000€ plus kosten.

Checklisten HochzeitFAZIT: Die Kosten für eine Hochzeit sind so flexibel wie ein Budget für ein Auto. Entweder man kauft einen Kleinwagen oder einen SUV. Auf Eure finanziellen Mittel und auf Eure Wünsche kommt es an. Verschulden sollte man sich für eine Hochzeit nicht. Feiert dann lieber kleiner oder spart noch ein bisschen.

Liebe Grüße
Anna

AMBROSIA WEDDING

Anna und ihr Team plant und gestaltet individuelle und exklusive Hochzeiten in Andalusien, für Brautpaare, die sich den Traum von einer Hochzeit am Meer erfüllen möchten. Zudem unterstützt sie DIY Bräute bei der Planung ihrer DIY Hochzeit online mit zahlreichen DIY Anleitungen für die Dekoration und Planungstipps direkt vom Weddingplaner.

Kontakt

AMBROSIA WEDDING
Anna Ambrosiewicz
Email: info@ambrosia-wedding.com
Tel: +34 655269481